"Die Klassik ist meine Leidenschaft, die Romantik meine Liebe,
und das Klavier ist das Medium, mit dem ich Leidenschaft und Liebe vermitteln will"

Klassische Klaviermusik mit Schwerpunkt auf den Meisterwerken der Romantik war meine Ausbildung und mein Studium. Leidenschaftlich vertiefte ich mich in die Empfindungswelt der Komponisten und versuchte, ihre Kunstfertigkeit bis zur Perfektion zu verstehen und auf meine Weise zu interpretieren. Aber das Klavier war für mich auch immer das Instrument, mit dem ich meine eigenen Gefühle und musikalischen Vorstellungen ausdrücken wollte. Schon in der Kindheit begann ich, eigene kleine Stücke zu komponieren. Als ich später Werke von Clara Schumann spielte, wurde ich zu romantischen Träumereien am Klavier angeregt. Spontan begannen meine Finger über die Tasten zu gleiten, spielerisch und wie von selbst wurden musikalische Gedanken aufgegriffen, weitergeführt und verändert. Heute ist dieser creative Prozess Schwerpunkt meines künstlerischen Schaffens. Manchmal sprudeln die musikalischen Ideen, weil mir die Gefühlswelt der Romantik und deren Empfindsamkeit so nahe sind. Gleichwohl improvisiere ich in meinen Kompositionen nicht spontan, sondern gebe meinen Creationen eine Form, die sich an den Meisterwerken der Romantik orientiert.

Romantisches Empfinden schöpft aus den Elementen der Zeit, und daher gehören moderne musikalische Formen dazu, wie wir sie heute kennen und wie sie unsere Gefühle bestimmen. Rhythmische und harmonische Stilelemente des Blues und des Jazz ergänzen das moderne romantische Klangbild und vermitteln die musikalischen Empfindungen unserer Zeit. Wir hören die Romantik heute dem Hintergrund der uns vertrauten Klangwelt.

Ich verstehe deshalb meine Musik als Anregung zu einem Diskurs über Romantik in der heutigen Zeit und spiele daher in meinen Konzerten im ersten Teil Meisterwerke der Romantik, im zweiten Teil meine eigenen Kompositionen. Lassen Sie uns gemeinsam diese beiden Gefühlswelten erleben!

Ekaterina Kitáeva